Cafesjian Zentrum für Kunst

The Cascade Complex, Cascade

Gerard Leon Cafesjian (1925-2013) war ein Geschäftsmann und Philanthrop, der Gründer der Cafesjian Familienstiftung, der Cafesjian Museum-Stiftung und des Cafesjian Zentrums für Kunst. Das Cafesjian Zentrum für Kunst feierte seine Eröffnung im November 2009. Das Zentrum zielt darauf ab, die zeitgenössische Kunst von Armenien hierzulande und auf der ganzen Welt bestens zu präsentieren. Das Zentrum bietet eine Vielzahl von Ausstellungen mit mehr als 5.000 einzigartigen Werken der modernen Kunst, sowie ein abwechslungsreiches Programm aus Vorträgen, Filmen, Konzerten und zahlreichen Bildungsinitiativen für Kinder und Erwachsene. Mehr als eine Million Menschen besuchen jährlich das Zentrum. Der Cafesjian Komplex befindet sich in einem wunderschönen Skulpturenpark mit Werken von Botero, Flanagan, Chadwick, Plensa und Lalanne. Dieser Platz überragt die gigantische weisse Stein-Kaskade, über die man auch zu Fuss vom Stadtzentrum direkt in den Siegespark gelangen kann. Es ist ein beliebter Treffpunkt für Spass und Entspannung, für schöne Spaziergänge und interessante Gespräch. Das Museum befindet sich vin Jerewan, innerhalb des Kaskadenkomplexes und entlang der angrenzenden Fußgängerzone und Gärten am Eingang der Kaskade von der Tamanyan Straße. Der Bau des Komplexes begann seit 1971, von den Architekten Jim Torosjan, Aslan Mchitarjan, Sargis Gursadjan. Die erste Phase des Plans wurde im Jahr 1980 abgeschlossen.

Die Kaskade ist eine komplexe massive Treppe, dazwischen sind Springbrunnen, aufsteigend von der Tamanjan Strasse erstrecken sich schöne Gärten und Fußgängerzone. Die Anzahl der Treppen beträgt 572 und man steigt auf 302 Meter aufwärts. Nur zwischen 2002 und 2009 wurde der Komplex entwickelt und das Museum wurde durch die Cafesjian Familienstiftung eröffnet. Das Kunstzentrumsprojekt wurde von dem New Yorker David Hotson Architekten entworfen. Die New York Times beschrieb es als "ein verrücktes Werk des architektonischen Größenwahns und der architektonischen Erholung, eines der seltsamsten und spektakulärsten Museumsgebäude, die seit Ewigkeiten geöffnet ist". Das Museum besteht aus 2 separaten Sektionen: dem externen "Cafesjian Skulpturengarten" und den internen "Cafesjian Kunstgalerien". Der Cafesjian Skulpturengarten ist der Vorgarten der Kaskade, in dem viele Skulpturen ausgestellt sind. Skulpturen werden auch auf der Gartenterrasse entlang der massiven Stufen und Brunnen ausgestellt. Mit freien Wegen, langen Aussichten und formalen Gartenbereichen wurde es speziell entworfen, um eine moderne Umgebung für großformatige Skulpturen von vielen international anerkannten Persönlichkeiten zu schaffen."Cafesjian Kunstgalerien" enthält die Galerie-One, die Chandschjan-Galerie, die Galerie Adler, die Sasuntsi Davit Garten-Galerie, die Sternlandung und das Auditorium für besondere Anlässe unter der Außentreppe und den Springbrunnen.

Die Galerien beherbergen eine große Sammlung von Glaskunstwerken, die in verschiedenen Galerien und Sektionen, Dauerausstellungen oder Wechselausstellungen ausgestellt sind. In der Chandschjan-Galerie befindet sich das große Wandbild-Triptychon "Geschichte Armeniens" des bekannten sowjetischen und armenischen Malers Grigor Chandschjan. Sasuntsi Davit-Galerie enthält eine Basrelief von Artasches Howsepjan mit Szenen aus dem armenischen Fabelepos "David von Sasun". Der Großteil der Sammlung des Museums stammt aus der Privatsammlung des Gründers Gerard L. Cafesjian. Mit mehr als 5.000 Werken stellt das Zentrum eine der umfangreichsten Glaskollektionen der Welt vor, insbesondere die Werke des tschechischen Paares Stanislav Libenský und Jaroslava Brychtová, deren Zusammenarbeit die Verwendung von Glas als künstlerisches Medium revolutionierte. Weitere wichtige Glaskünstler in der Sammlung sind Dale Chihuly, Bohumil Elias, Pavel Hlava, Jaromír Rybák, Ivana Šrámková, Bertil Vallien, Lino Tagliapietra, Mark Peiser und Hiroshi Yamano. Die Sammlung hat auch erhebliche Bestände in Zeichnung, Malerei und Skulptur von vielen einflussreichen Künstlern wie Fernando Botero, Arschil Gorki, Jennifer Bartlett, Lynn Chadwick, Barry Flanagan, Jaume Plensa und François-Xavier Lalanne. Das Museum organisiert regelmäßig während des ganzen Jahres programmierte Veranstaltungen.

Typ Stadt / Provinz
Andere Jerewan

Verbundene Touren