Armenien: 5000 jährige Geschichte!

Höhepunkte

Eine grosse Anzahl archäologischer Funden, alter Strukturen, Bücher und Manuskripte ist ein Beweis dafür, dass Armenien eine der ältesten Wiegen der Zivilisation ist. Jahrhundertelang haben die Armenier gekämpft, um das Christentum und ihr kulturelles Erbe zu bewahren. Der wahre Geist der Gastfreundschaft der Menschen, beeindruckende Traditionen und ungezähmte Liebe des Lebens geben diesem Land einen besonderen Geschmack. Wir bieten eine sehr interessante und lohnenswerte archäologische Tour durch Armenien an! Wenn Sie Ihren nächsten Urlaub abseits der ausgetretenen Pfade verbringen möchten, werden wir Ihre Erwartungen erfüllen.

Erleben Sie den Unterschied!

Reiseroute

Ankunft am internationalen Flughafen Swartnoz. Empfang und Begrüssung. Transfer zum Hotel, freie Zeit zur Verfügung.

Am Morgen werden Sie von unserem Reiseleiter im Hotel begrüsst. Wir beginnen unsere Erkundungstour mit der Siedlung Schengawit (3000 v. Chr.), die als einer der ältesten bewohnten Orte gilt. Die uralte Ausgrabungsstätte liegt auf einem Hügel im Südosten des Jerewaner Sees. Als nächster Programmpunkt ist eine professionelle Führung im Historischen Museum Armeniens vorgesehen. Reiche Sammlungen antiker armenischer Artefakten, die in den Museumshallen ausgestellt sind, stellen die Geschichte Armeniens von den prähistorischen Zeiten bis zum Beginn des XX. Jahrhunderts dar. Nach einer kurzen Erholung werden wir durch die Stadt bummeln und die Jerewaner U-Bahn, die tief unter der Erde versteckt liegt, erkunden. Später begehen wir eine der ältesten und längsten Strassen in Jerewan, die Abowjan Strasse, und setzen unser Tagesprogramm am Platz der Republik fort, indem wir der beeindruckenden Performance der singenden Fontänen zuschauen. Am Abend Transfer zum Hotel. Zeit zum Ausruhen.

Nach dem Frühstück fahren wir in die Provinz Armavir, um die archäologisch und historische bedeutsame Stätte Mezamor (5000 - 4000 v. Chr.), und das Museum mit Funden aus Mezamor zu besuchen. Als Nächstes besuchen wir einen der ersten Metallwerkstätten, der in Felsen eingebettet ist. Danach machen wir Picknick an einen schönen Ort in der Nähe. Auch das Ethnographische Museum in Sardarapat, das eine Sammlung von Kunstwerken und Erinnerungsstücken aus mehr als 4000 Jahren der armenischen Geschichte beherbergt, steht auf unserem Besichtigungsprogramm. Nach der Rückkehr nach Jerewan haben wir Zeit zur freien Verfügung.

Wachen Sie auf und bereiten Sie sich auf einen Tag voller Abenteuer vor! Zuerst erkunden wir die Festung Amberd aus dem 11. Jahrhundert, mit malerischen Tälern im Hintergrund, die sich am Fusse des höchsten Berges Aragaz (4090 m ü. M.) befindet. Weiterfahrt zur Wahramaschen Kirche, die neben der Festung liegt. Hier geniessen wir ein Picknick an einem romantisch-schönen Ort. Jetzt ist die Zeit den südlichen Gipfel (3888 m ü. M.) des höchsten Berges in Armenien, Aragaz (4090 m ü. M.) zu besteigen. Unterwegs geniessen wir die Schönheit des Kari-Sees und sein kühles Wasser. Wenn wir den Gipfel erreicht haben, wird Sie die faszinierende Weitsicht, der Blick auf den Himmel, der nahe zu sein scheint, und der verzaubernde Anblick des Berges Ararat in Staunen versetzen. Je nach Wunsch können wir auch den Ostgipfel (3650 m ü.M.) besteigen. Am Abend fahren wir zum Hotel in Jerewan zurück.

Heute fahren wir in den südlichen Teil des Landes. Die erste Station wird das Kloster Chor Wirap sein, das hoch über dem Ararat-Tal steht. Sollte es ein klarer Tag sein, so bietet sich ein direkter Blick auf den Berg Ararat. Als Nächstes fahren wir in den ältesten bekannten Weinort Armeniens: das Winzerdorf Areni, wo wir ein traditionelles armenisches Mittagessen geniessen und lokalen Wein in einem Familienweingut probieren. Danach fahren wir zur Amaghu-Schlucht, die gerne mit dem Grand Canyon verglichen wird. Dort befindet sich eines der schönsten Klöster Armeniens: Norawank. Dies ist ein perfekter Ort, um Kultur und Landschaft: Kloster und die ziegelroten Klippen, zu fotografieren. Wir übernachten in Goris.

Der neue Tag beginnt mit einem guten Frühstück in der armenischen Stadt Goris. Danach besuchen wir das alte Dorf Chndsoresk, wo Naturliebhaber auf ihre Kosten kommen. Hier sehen wir bizarre Felsformationen und Höhlen, die aussehen, als ob sie aus dem Berg an die Oberfläche kämen. Danach fahren wir weiter zum Kloster Tatew, gegründet im Jahre 895. Die Kombination von bedeutender Architektur und malerischer Natur machen Tatew zu einem der meistbesuchten Orte in Armenien. Hier nehmen wir die längste Seilbahn der Welt. Wir werden Gelegenheit haben, die atemberaubende Landschaft der steilen Schlucht des Flusses Worotan von der Kabine der Seilbahn aus zu geniessen. Am Ende des Tages kehren wir zu unserem Hotel in Goris zurück.

Am Morgen setzen wir die Exkursion in Selim fort, wo wir die Karawanserei anschauen, die den Reisenden und ihren Tieren, die die Berge durchquerten, als Herberge diente. Wir fahren weiter zur Festung Odsaberd im Dorf Tsovinar mit der uralten Felsinschrift von Zowinar. Danach nach Noratus, wo auf dem grossen Friedhof  zahlreiche Kreuzsteine „Chatschkar“ zu bestaunen sind. In der Nähe des Dorfes Hajrawank, am westlichen Ufer des Sewansees besuchen wir das Hajrawank Kloster aus dem 11. Jahrhundert, das den wunderschönen See überblickt. Später besuchen wir die Ruinen der prähistorischer Siedlung Ltschaschen, was ein weiterer Beweis dafür ist, dass Armenien eine der ältesten bewohnten Regionen der Welt ist. Die letzte Entdeckung des heutigen Tages ist der Sewansee selbst, die „blaue Perle“, der grösste See in Armenien. Am Ende des Tages Ankunft im Hotel in Sewan.

Der Morgen beginnt mit einem frischen Frühstück in einem traditionellen armenischen Hotel. Nach einem leckeren Frühstück fahren wir zur Halbinsel Sewan, um eine weitere sehenswerte alte Struktur zu entdecken, das Sewanawank Kloster. Dank seiner grossartigen Lage bekommt man hier einen fantastischen Ausblick auf den See und die nähere Umgebung. Danach geht es weiter zum UNESCO Weltkulturerbe Geghard, einem alten aus Fels geschnitten Höhlenkloster. Das Kloster ist von faszinierenden Naturschätzen und starker geistiger Kraft umgeben. Entlang des Flusses Azat wandern wir bis zu den Basaltorgeln, einem Naturwunder, das die Form eines Musikinstruments hat. Danach haben wir im Programm den Garni Tempel (I Jahrhundert n. Chr.), der am Rande einer Schlucht steht und auf die endlosen Berge und tiefen Schluchten blickt. Gegen Abend kehren wir in die Hauptstadt zurück. Sie haben Zeit für die Entdeckungen auf eigene Faust.

Heute steht der ganze Tag zur freien Gestaltung zur Verfügung. Wir empfehlen Ihnen den Matenadaran zu besuchen, eines der beeindruckenden Museums- und Forschungszentren für antike Bücher und Manuskripte. Das Gebäude befindet sich in der Maschtoz Avenue und es bietet sich von dort ein atemberaubender Blick auf die Stadt. Ebenfalls einen Besuch wert ist die Stätte zum Gedenken der Opfer des Genozids an den Armeniern, Zizernakaberd.

Nach dem Frühstück fahren wir in die Provinz Armawir, wo wir die wichtigsten Sehenswürdigkeiten dieser Region bewundern werden. Zuerst machen wir Halt bei der Ruinenstätte der im 7. Jahrhundert errichteten, dem heiligen Gregor geweihten Kathedrale, die einst ein kreisförmiges architektonisches Meisterwerk war. Später besuchen wir die geistige Hauptstadt Armeniens, den Sitz des Oberhauptes der Armenisch Apostolischen Kirche, Etschmiadsin. Wir werden mehrere Kirchen, unter anderem die älteste Kirche des Landes, besuchen, die zusammen mit der archäologischen Fundstätte von Swartnoz zum UNESCO-Weltkulturerbe gehören. Danach fahren wir ins Dorf Aknaschen, wo freundliche Gastgeber auf uns warten, um uns ein traditionelles Mittagessen mit köstlichen armenischen Gerichten anzubieten. Wir werden auch die Möglichkeit haben am Prozess des Backens des armenischen Brotes "Lavash" teilzunehmen.

Transfer zum Flughafen. Bis bald wieder, Armenien!

Preis pro Person
Mahlzeiten 1 - 2 3 - 4 5 - 6 7 - 8 9 - 10 11 - 12
Doppelzimmer mit dem Frühstück 1590 1010 820 720 660 630
mit der Halbpension 1710 1130 940 840 780 750
mit der Vollpension 1830 1250 1060 960 900 870

* Einzelzimmerzuschlag - 270 EUR

** Die Preise können je nach der Saison unterschiedlich sein

*** Alle Preisen sind in EUR

Was ist enthalten
Transport

Abholung vom / zum Hotel

Flughafentransfer

Alle Transfers und Nahverkehr mit klimatisierten Fahrzeugen laut dem Programm

Begleitung

Lokaler deutschsprachiger Reiseleiter

Lokaler Bergführer (1 Tag)

Lokaler Trekkingführer (1 Tag)

Lokaler Archäologe (1 Tag)

Verpflegung und Getränke

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Trinkwasser

Weindegustation

“Lavash” Meisterklasse (1 Tag)

Eintritte

Alle Eintrittskarten

Seilbahnfahrt in Tatew

Sonstiges

Reisevorbereitung

Karte

Was ist nicht enthalten
Ausgeschlossen

Internationaler Flug

Krankenversicherung

Anfrage für ein Angebot

Ab 630 EUR

Zahlung per Bank und Kreditkarte

Kostenlose Stornierung

Zufriedenheitsgarantie

Tour Details
Gruppentyp
Einzeln, Gruppe, Familie
Dauer
11 Tage / 10 Nächte
Gruppengrösse
1 - 12
Führungsart
Live Führung / Instrukteur
Führungssprache
Deutsch / Englisch / Französisch / Rusisch

Ahnliche Reisen