Kombinierte Wander-und Kulturreise in Armenien und Arzach

Höhepunkte

Möchten Sie Armenien so nah wie möglich entdecken und in die Wildnis der Natur eintauchen? Sind Sie ein Wanderer, der die Befriedigung und Belohnungen geniesst , die die Natur bringt? Dann ist diese Tour wie für Sie gemacht! Besuchen Sie Armenien, entdecken Sie seine Natur- und Kulturdenkmäler, geniessen Sie beein-druckende Landschaften und Berge, die in den Himmel hineinragen und oft Herz und Seele der Armenier verkörpern. Nutzen Sie die Möglichkeit, viele armenische Provinzen und Regionen zu er-kunden, einschliesslich Artzakh (Bergkarabach) ein zum Massentourismus bisher unbekanntes Rei-seziel.

Erleben Sie den Unterschied!

Reiseroute

Ankunft am internationalen Flughafen Swartnoz. Empfang und Begrüssung. Transfer zum Hotel, freie Zeit zur Verfügung.

Ihren ersten Tag werden wir im südlichen Teil Armeniens verbringen. Am Morgen werden wir aus Ihrem Hotel in Jerewan abgeholt und zu allererst den Chor Wirap Kloster, das Juwel der frühen christlichen Epoche, besichtigen. Begleitend werden wir ein Blick auf die fruchtbare Landschaft des Ararats (der biblische Berg, welcher für die armenische Zivilisation eine bedeutende Rolle spielt) gewinnen. Daraufhin starten wir mit unserem ersten Wanderweg in der Region Wajoz Dsor (Tal der Schmerzen), einer wichtigen Festung des armenischen Adels im Dorf Amaghu. Von hier aus beginnen wir den Abstieg durch eine Schlucht, die an den amerikanischen Westen erinnert, zum Norawank Kloster, einem mittelalterlichen Meisterwerk aus dem XIII. Jahrhundert. Nach diesem Besuch begeben wir uns in das Dorf Artabujnk, wo wir mit unserer zweiten Wanderung fortfahren. Sie werden den Tsaghats Kar Kloster, welches in majestätischen Bergen liegt, sehen und steigen dann zur Festung von Smbataberd ab, dem Schatz des armenischen Königreichs Bagratuni. Am Ende des Tages machen wir uns gemeinsam auf dem Weg zum Dorf Jeghegis, wo wir uns in einem gemütlichen Gästehaus ausruhen.

Nach dem Frühstück fahren wir nach Wernaschen, um das grossartige Museum der armenischen, grossen und mittelalterlichen Universität zu besuchen. Dort studierten viele intellektuelle und berühmte Denker der armenischen Kirche. Darauffolgend nehmen wir den Wanderweg, um die in den Bergen verborgene Kirche von Spitakavor zu erreichen. Am Ende des Tages pausieren wir in unserem Gästehaus. Wir werden unsere Reise im Dorf Herher fortsetzen und werden in einem Gästehaus köstliches Essen geniessen.

Zum Beginn des Tages bereiten wir uns darauf vor, auf dem Berg Wayoz zu klettern. Dies ist ein erloschener Vulkan mit wunderschönem Terrain. Nach dem Klettern fahren wir in die südlichste Region Armeniens, Syunik. Wir halten auf dem Weg, um den megalithischen Komplex von Karahunj, dem armenischen "Stonehenge", zu bewundern. Anschliessend fahren wir nach Goris, wo wir zu Abend essen und in einem komfortablen Gästehaus übernachten.

Am frühen Morgen erkunden wir Feenkamine sowie Kapellen, die es im alten Goris gab. Wir steigen den Hügel von Lasti Khut hinauf, der über die Stadt dominiert und einen grossartigen Überblick bietet. Anschliessend werden wir zu unserem Pfad in der Vorotan-Schlucht gebracht, wo wir am Kloster Tatewi Anapat (Nebengebäude des Tatew-Klosters) spazieren gehen und ein Picknick machen. Der Klosterkomplex überblickt die Vorotan-Schlucht, die wir später erreichen werden. Das Kloster war nämlich ein wichtiges kulturelles, politisches und militärisches Zentrum für Armenier in ihrem Widerstand gegen ausländische Invasionen. Von dort aus fahren wir mit der Tatew-Seilbahn nach Halidzor, wo unser Fahrzeug bereits wartet, um uns zurück nach Goris zu bringen.

Dieser Tag kündigt die Abfahrt nach Arzach (Berg-Karabach) an. Wir verlassen Goris am Morgen und fahren in Richtung Schuschi, einem wichtigen kulturellen und strategischen Zentrum der Region. Auf dem Weg halten wir in Chndsoresk, um das Höhlendorf und die Hängebrücke zu besichtigen. Danach fahren wir nach Schuschi, machen eine Stadtrundfahrt und entdecken die natürliche Klippe mit atemberaubender Aussicht. Der zweite Teil des Tages bietet einen Blick über die Schlucht, von wo aus wir eine kurze Wanderung durch die herrliche Natur aufnehmen und die "Regenschirme" bestaunen – einen natürlichen Wasserfall, der einzigartig ist.
Wanderung von 4km, 1St. 30-2St.

Am Abend werden wir uns in unserem Hotel in Schuschi niederlassen.

Dieser Tag wird dem Berg Mets Kirs, westlich von Schuschi, gewidmet. Wir werden den Berg besteigen und bewundernswerte Ausblicke auf die umliegenden Täler bekommen. Nach dem Aufstieg besuchen wir Stepanakert, wo das Denkmal "Wir sind unsere Berge" zu erforschen ist. Anschliessend können Sie Ihre Freizeit geniessen und die Stadt erkunden oder sich ausruhen. Am Abend werden Sie zu Ihrem Hotel in Schuschi zurückgebracht.

Wir verlassen Schuschi und fahren nach Hadrut, ebenfalls einer der südlichen Regionen. Wir werden mit dem Berg Dizapayt konfrontiert, der einen interessanten Hintergrund hat. Die Geschichte dieses Berges ist eng mit einer christlichen Legende verbunden, welche zugleich in einer errichteten Kappelle verewigt wird. Selbstverständlich werden wir diesen Berg besteigen und ein weites Panorama erleben, welches an klaren Tagen einen Blick auf die iranischen Steppen bietet. Infolgedessen besuchen wir das Amaras-Kloster und das antike Seminar, ein wichtiges Monument der frühchristlichen Zeit in Armenien. Auf dem Rückweg nach Schuschi machen wir einen kurzen Halt, um die alterslose Platane von Tnjri zu sehen, die grosse Tugend besitzt und Stärke symbolisiert. Wir kehren nach Schuschi zurück, um wir eine wohlverdiente Ruhe zu geniessen.

An diesem Tag fokussieren wir uns auf Kultur und Geschichte, wo Wandern nicht miteingeschlossen wird. Am Morgen fahren wir von Schuschi zur Festung Askeran und dann zum Tigranakert Fortress Museum, um viele antike Artefakte zu entdecken, die den historischen Wert der Region sowie die Stärke, der in dieser Region verankerten armenischen Zivilisation, bezeugen.Die Ruinen von Tigranakert, der Hauptstadt des Reiches von Tigran dem Grossen, werden diesen Eindruck von Grösse unterstreichen. In der zweiten Hälfte des Tages werden wir ein Museum in einem authentischen Dorf besuchen, in dem das Leben eines Einheimischen dargestellt wird, dessen Mission es war, in den Befreiungskriegen des armenischen Volkes zu kämpfen. Am Ende des Tages kommen wir am majestätische Kloster Gandzasar an, ein wahres mittelalterliches Juwel, das auf einem Hügel liegt. Im Dorf Wank werden wir uns viele Kunstwerke anschauen, bevor wir die Nacht dort verbringen.

Unser Tag startet mit dem Verlassen von Wank (oder Schuschi gemäss dem am achten Tag ausgewählten Programm), um unser Trekking in der waldreichsten Gegend von Arzach fortzusetzen. Wir besichtigen die alte Festung Katschaghakaberd, die sich auf einer riesigen Felsmasse befindet und den umliegenden Wald dominiert, was ein unvergessliches Erlebnis verspricht. Auf der Strecke wird ebenso eine Kirche vorkommen. Am Ende des Tages kehren wir nach Wank zurück und erholen uns, bevor wir Arzach am nächsten Tag hinter uns lassen.
Wank – Kachaghakaberd: Wanderung von 20km, 8-9St.

Am zehnten Tag werden wir mit der Erforschung der nördlichen Regionen Armeniens und der Entdeckung wichtiger Monumente in der Nähe der Strasse beschäftigt sein. Wir verlassen Wank, um das Tal des Tartar und das Dadiwank Kloster zu betrachten. Dann geht es durch dieses wilde und malerische Tal weiter und in Richtung des hohen Sotk-Passes, der in die nahegelegene Gegend des Sewansees führt. Zuerst halten wir auf dem Friedhof "Chatschkar" von Noratus, dem grössten seiner Art in der heutigen Republik Armenien. Anschliessend machen wir einen letzten Halt im Kloster Hajrawank und bieten einen Panoramablick auf den See. Am Abend werden wir in unserem Hotel in der Nähe vom Sewansee untergebracht.

Am Vormittag machen wir einen Stopp auf der Halbinsel Sewana, um das Kloster Sewanawank aus dem 9. Jahrhundert und den Panoramablick auf den See zu betrachten. Unsere Wanderung beginnt im Dorf Drachtik, in der Gebirgslandschaft von Aregouni zwischen der Seeufer – und Bergvegetation. Nach einem Picknick gehen wir von Wiesen zu bewaldeten Bergen, um das Dorf Kalawan zu erreichen. Unser Fahrzeug wartet im Dorf Dprabak auf uns, von wo aus wir in das Dorf Gosch und sein Kloster gebracht werden. Dies ist eine Festung des armenischen Kirchenmanns Mchitar Gosch, Theoretiker des mittelalterlichen armenischen Rechts und des mittelalterlichen Rechts. Wir werden in unserem gemütlichen Gästehaus im Dorf den Abend ausklinken lassen.

Wir begeben uns in den angrenzenden dichten Wald von Gosch, wo wir einen kleinen klaren See finden. Daraufhin kehren wir zum Kloster zurück und fahren nach Dilijan, um unseren zweiten Weg einschlagen, der uns zu zwei im Wald begrabenen Klöstern führt: Juchtak Wank und Matosawank. Nach diesen Wanderungen machen wir eine wohlverdiente Pause und entdecken die Stadt Dilijan, der als armenischer Kurort und beliebter Urlaubsziel gilt. Am Ende des Tages fahren wir zum nördlichen Dorf Haghpat in der Region Lori, wo wir auf einem komfortablen Campingplatz übernachten werden.

Die heutige Route wird den meteorologischen Bedingungen auf dem Berg Aragaz (4090 m) angepasst, wo die Schneeschmelze spät einsetzt.

*Option 1 Berg Aragats: Unser letzter Tag bietet uns eine alpine Natur mit dem Aufstieg des höchsten Gipfels der heutigen Republik Armenien, dem Berg Aragaz (4090 m). Wir verlassen Haghpat sehr früh am Morgen und fahren in den zentralen Teil der Provinz Aragazotn, von wo aus das Fahrzeug uns zum Kari See bringt - einem wunderschönen Bergsee mit kristallklarem Wasser, der sich 3185 Meter über dem Meeresspiegel befindet.
Wir beginnen unseren Aufstieg zum südlichen Gipfel von Aragaz. Auf dem Gipfel werden wir ein Picknick machen und im Anschluss steigen wir zu unserem See ab, wo unser Fahrzeug wartet, um uns zum Hotel in Jerewan zu bringen.

*Option 2 Bdschni - Zaghkadsor: Wir verlassen Haghpat früh, um nach Bdschni zu fahren, einem kleinen Kurort, der für sein Mineralwasser berühmt ist. Wenn wir vor Ort ankommen, haben wir die Möglichkeit die Ruinen der Festung Bdschni (X. Jahrhundert), die Kirche St. Gevorg (XIII. Jahrhundert) oder die Kirche St. Astvatsatsn (X. Jahrhundert) zu erkunden. Während der Wanderung erreichen wir den höchsten Teil dieses Gebiets, von wo aus wir das Tal von Hrazdan, die Tsaghkuniats-Berge und sogar die Kette von Geghams bewundern können. Wir finden auch einige interessante geologische Formationen wie einen natürlichen Bogen. Unser nächster Ankunftsort wird die Stadt Zaghkadsor sein, eine kleine Erholungsstadt und ein Skigebiet. Die Stadt und ihre Umgebung bieten viele interessante Richtungen und Wanderwege. Darüber hinaus ist das Kloster Ketscharis aus dem XIII. Jahrhundert in der Stadt aus architektonischer Sicht eine sehr interessante Entdeckung. Hier finden Sie einige der ältesten Chatschkars in Armenien. Nach der Erkundung von Zaghkadsor wartet das Fahrzeug auf uns, um uns angenehm nach Jerewan zu bringen.

Transfer zum Flughafen. Bis bald wieder, Armenien!

Preis pro Person
Mahlzeiten 1 - 2 3 - 4 5 - 6 7 - 8 9 - 10 11 - 12
Doppelzimmer mit dem Frühstück 2160 1400 1150 1020 940 890
mit der Halbpension 2310 1550 1300 1170 1090 1040
mit der Vollpension 2450 1690 1440 1310 1230 1180

* Einzelzimmerzuschlag - 370 EUR

** Die Preise können je nach der Saison unterschiedlich sein

*** Alle Preisen sind in EUR

Was ist enthalten
Transport

Abholung vom / zum Hotel

Flughafentransfer

Alle Transfers zu den Wanderwegen

Lokaler deutschsprachiger Reiseleiter

Verpflegung und Getränke

Frühstück, Mittagessen, Abendessen

Trinkwasser

Eintritte

Seilbahnfahrt in Tatew

Unterkunft

13 Nächte miteingeschlossen 2 Nächte in einem Zelt

Anfrage für ein Angebot

Zvartnots Internationaler Flughafen - Jerewan - Kloster Chor Wirap - Amaghu - Norawank Kloster - Smbataberd - Jeghegis - Spitakawor Kloster - Wernaschen - Herher - Wajots Sar - Karahundsch - Goris - Tatew Kloster - Chndsoresk - Schuschi - Mets Kirs Berg - Stepanakert - Berg Dizapajt - Amaras Kloster - Tnjri - Askeran Festung - Tigranakert - Gandsassar Kloster - Dorf Wank - Katschaghakaberd Festung - Dadiwank Kloster - Hajrawank Kloster - Noratus - Sewansee - Kloster Sewanawank - Dorf Kalavan - Kloster Goschawank - Matosawank Kloster - Juchtak Wank Kloster - Haghpat Kloster - Berg Aragaz - Zvartnots Internationaler Flughafen

Ab 890 EUR

Zahlung per Bank und Kreditkarte

Kostenlose Stornierung

Zufriedenheitsgarantie

Tour Details
Gruppentyp
Einzeln, Gruppe, Familie
Dauer
15 Tage / 14 Nächte
Gruppengrösse
1 - 12
Führungsart
Live Führung / Instrukteur
Führungssprache
Deutsch / Englisch / Französisch / Rusisch

Ahnliche Reisen