Hayrawank

Das Kloster Hayrawank befindet sich auf einem Felsvorsprung am Ufer des Sewansees. Die kleine Kirche stammt aus dem späten 5. Jh. In 12. oder 13. Jh. wurde eine grosse Vorhalle  westlich angebaut.

Der später hinzugefügte Gawit (Vorhalle) hat eine sehr schöne zweifarbige Decke. Diese besteht aus im Schachbrettmuster verteilten schwarzen und roten Steinen und ist eine der ältesten dieser Art.

Bemerkenswert sind auch die in die Westfassade eingelassenen drei roten Chatschkars (Kreuzsteine).